Verein

Spirituelle Leitung

„Unseren Verein wollen wir als WEG-GEMEINSCHAFT verstehen, als geistlichen Pilgerweg. … Jeder kommt als ein EIN-MALIGER Mensch mit seinem SOSEIN, seiner ganzen Lebensgeschichte und allen seinen wechselnden Befindlichkeiten, so wie eben das Leben ist.“ …Und wer treu diesen Weg geht, erfährt, dass er eine ganz persönliche Führung von innen erfährt!“
Sr. Josefine Grob OSF, Auszug aus der Eröffnungsrede der Gründungsversammlung im Januar 2012

Seit etwa 40 Jahren...

...besteht die Möglichkeit, Kontemplation unter der Leitung von Sr. Josefine Grob OSF in Nördlingen zu üben. Der Impuls für eine kontemplative Übungsgruppe in Nördlingen ging einst von Pater Beda Müller (+2009) aus. Pater Beda war Mitglied der Benediktiner Ordensgemeinschaft in Neresheim und leitete selbst Kontemplationskurse. Er gründete in den umliegenden Städten von Neresheim Kontemplationsgruppen. Die Nördlinger Gruppe wurde von Beginn an von Sr. Josefine Grob OSF geleitet.
Der Nördlinger Konvent der Maria Stern Schwestern stellte leerstehende Räumlichkeiten zur Verfügung und ermöglichte damit erste Übungsabende. 1990 wurde der Übungsraum modernisiert und vergrößert. Zwischenzeitlich nutzen Übende auch aus den benachbarten Landkreisen die Angebote für Kontemplation. Das Kursangebot wurde der steigenden Nachfrage entsprechend erweitert.

Gründung des Vereins

Im Januar 2012 wurde der Verein Zentrum der Stille – Pax et Bonum – Nördlingen e.V. gegründet. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung“. Er finanziert seine Ausgaben aus Spenden, Gebühren und Mitgliedsbeiträgen.

Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Förderung spirituell religiösen Lebens. Insbesondere soll durch Kontemplation als christliche Gebetsform und Rückbindung an das Göttliche die Vertiefung der Gottesverbundenheit und die Verwirklichung christlicher Ideale im Alltag gefördert werden. Der Verein ist konfessionell ungebunden.
"Ein spiritueller Weg, der nicht in den Alltag führt, ist ein Irrweg“

Willigis Jäger

Soziales Engagement

Mit regelmäßigen Spenden und Patenschaften unterstützen wir aktuelle Projekte im In- und Ausland, insbesondere das Maria-Stern-Hilfsprojekt in Mossoró in Brasilien und Gaza in Mosambik. Sr. Lukas Scherzinger und Sr. Ellensint Scherzinger gehören dem Kloster der Franziskanerinnen von Maria Stern in Augsburg an und haben die Missionsstation in Mossoró gegründet und aufgebaut. Sie helfen Kindern und Jugendlichen und deren Familien, aber auch Gestrandeten mit dem Lebensnotwendigen und bieten eine Schul- und Glaubensbildung.

Für mehr Informationen zum Maria-Stern-Hilfsprojekt "Heim des Armen Kindes in Mossoró", klicken Sie bitte hier.

Wenn Sie das Projekt unterstützen möchten, nutzen Sie bitte die unten angegebenen Kontoverbindungen. Herzlichen Dank!

Spendenkonten: Missionsprokura des Klosters Maria Stern
Deutsche Bank
IBAN:DE46 7207 0024 0073 2388 00
BIC: DEUTDEDB720

Liga Bank Augsburg
IBAN: DE 06 7509 0300 0000 1366 89
BIC: GENODEF1M05

Verwendungszweck: Heim des Armen Kindes in Mossoró